Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest! 
Genießt besinnliche Stunden mit euren Lieben. Lasst euch reich beschenken und esst, bis nichts mehr reinpasst.

Blogger Adventskalender Tür 23

Unser Adventskalender nähert sich langsam dem Ende zu. Ich bin heute mit Türchen 23 an der Reihe, morgen folgen noch zum Weihnachtstag 3 weitere Beiträge. Ein Klick auf das Türchen führt euch wie immer zum jeweiligen Blog.




Zum Ende der Adventszeit habe ich eine besondere Weihnachtsgeschichte für euch. Einige mögen sie schon kennen, aber ich finde sie jedes Jahr wieder sehr amüsant.

Wie der Engel auf die Christbaumspitze kam


Es war vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß.

Vier seiner Elfen feierten krank und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-Produktion nicht nach. Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren, den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. 

Dann erzählte ihm seine Frau, dass ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt hatte. Die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt. Als er nach draußen ging, um die Rentiere aufzuzäumen bemerkte er, dass 3 von ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel weiß wohin. Welche Katastrophe!
Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so zu Boden, dass das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - Shit!

So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus, um sich eine Tasse mit heißem Tee und einem Schuss Rum zu machen. Jedoch musste er feststellen dass die Elfen den ganzen Schnaps gesoffen hatten. In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in tausend kleine Stücke, die sich über den ganzen Küchenboden verteilten.
Jetzt gab`s natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch noch feststellen musste, dass Mäuse seinen Weihnachts-Stollen angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen.

Da klingelte es an der Tür. Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem riesigen Christbaum. Der Engel sagte sehr zurückhaltend: "Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da einen schönen Tannenbaum für dich. Wo soll ich den denn hinstecken?"
Und so hat die Tradition mit dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze begonnen.

Quelle: Unbekannt

Und hiermit verabschiede ich mich vom Blogger Adventskalender. ich hoffe, ihr hattet Spaß mit den Beiträgen und wir konnten euch die Weihnachtszeit ein wenig versüßen. 

Douglas Box of Beauty Dezember

Endlich ist das eingetroffen, was ich kaum noch für möglich gehalten habe: meine Douglas Box of Beauty Dezember ist endlich bei mir eingetroffen.

Diesen Monat gab es für alle eine Überraschungsbox und ich stand dem ganzen sehr skeptisch gegenüber. Denn für mich hat die Bob den Vorteil, dass ich mir meine Proben selbst aussuchen kann. Aber natürlich verstehe ich, dass im Weihnachtsstress nich auch noch jede Bob individuell gepackt werden kann.

Doch als ich gelesen habe, dass es Parfümminiaturen und Minimascaras gibt, habe ich angefangen, mich auf meine Box zu freuen. Außerdem wurde von Douglas groß angekündigt, dass es noch zusätzliche Überraschungen geben wird.

Und was soll ich sagen? Meine Freude war umsonst. Weder Parfüm noch Mascara oder Minilippenstift haben sich zu mir verirrt.

Das Hauptprodukt diesen Monat besteht aus dem Nyx Round Lipgloss Nr 13 Peach und dem Nyx Nail Polish Nr. 132 Mushroom Glitter. An sich ganz nette Produkte, aber ich bin kein Lipgloss-Fan und so langsam reicht es auch mal mit den Glossen in der Box. Der Nagellack glitzert schön in Gold und passt meiner Meinung nach gut zu Weihachten.
Wert: 10,90€



Kommen wir nun zu den Proben, die die Box ja besonders machen.

Estee Lauder Revitalizing Supreme Creme  5ml




Ich finde das kleine Tiegelchen sehr süß. 5ml Creme sind jedoch schon arg wenig. Weiterhin ist es schon wieder ein Anti-Aging-Produkt wie in jeder Bob. Ja, die Creme ist an sich gut, aber selbst ausgesucht hätte ich sie mir nicht.
Wert: 9,98€



Shiseido Bio-Performance Super Exfoliation Disc 1 Stück




Die Reinigungsdisk verspricht bei einmaliger Anwendung nach der Reinigung für 7 Tage ein glattes Hautbild. Ich finde es gut, dass ich sie testen kann, aber ein Stück ist doch wieder nicht aussagekräftig zum Testen. Hätte ich mir die Probe ausgesucht? wahrscheinlich nicht.
Wert: 8,74€


Smashbox Photo Set Pressed Powder Light  2,5g




Endlich eine Probe, von der ich begeistert bin. Ich bin eh auf der Suche nach einem neuen Puder und freue mich schon, ihn zu testen. Und das kleine Case ist so zuckersüß. Definitiv mein Highlight.
Wert: 10,42€




Weleda Sanddorn Pflegelotion  20ml




Dies ist eine Originalgröße und dennoch bin ich mäßig begeistert. Ich habe einfach zu viele Cremes. der Duft ist ok, riecht zitrusartig, aber haut mich auch nicht um. Irgendwie bin ich einfach kein Weleda-Fan.
Wert: 1,95€


Gesamtwert der Box: 41,44€, was die bezahlten 10€ natürlich weit übersteigt

In der Box waren außerdem noch eine Weihnachtskarte mit Hussel-Schokotaler und eine Weihnachtskarte von Douglas (endlich mal eine nette Überraschung) und 2 Parfümpröbchen (Hugo Boss Orange und Thomas Sabo Glam).



Fazit:
Ich hatte mir viel erhofft von dieser Weihnachtsbox. Und wo große Erwartungen sind, sind auch große Enttäuschungen.

Nachdem ich von den Parfümminis gelesen hatte, war ich wirklich begeistert.
Dementsprechend ernüchtert bin ich über meine Box. Es sind nette Proben ja, aber mir fehlt das gewisse Etwas zu Weihnachten. Natürlich darf man für 10€ nicht die Welt erwarten, aber Douglas zeigt ja bei anderen Dezember-Boxen, dass es auch besser geht.

Für mich sind mit dem Smashbox Puder und der Estee Lauder Cremenur zwei Proben enthalten, über die ich mich wirklich freue. Und ich habe meiner Meinung nach nicht wirklich Glück bei der Zusammenstellung gehabt. Ich war anfangs stark am Überlegen, ob ich die Box nicht zurücksende. Aber ich werde sie doch behalten, irgendwie bin ich ziwegespalten und der Inhalt ist ja doch ganz nett.

Mein Abo werde ich weiterhin behalten, dafür gefällt mir die Bob sonst zu gut. Und ich hoffe, dass ich ab Januar meine Box wieder selbst zusammenstellen kann.


Hattet ihr mehr Glück bei euren Proben als ich? Was hättet ihr euch in eurer Box gewünscht?



Dem Weihnachtsmann ein wenig helfen...

Ich dachte mir, dass der gute alte Weihnachtsmann dieses Jahr schon genug zu tun hat und deshalb habe ich mir kurzerhand meine Geschenke bei Douglas selbst bestellt.


Ich habe mir folgendes gegönnt:


  • Nyx Dark Shadows Palette
  • Artdeco Glam Couture Eyeshadow Nr. 23
  • Burt's Bees Tinted Lipbalm Rose
  • Artdeco Eyeshadow Base

Dazu gab es noch eine 30ml Bodylotion von Guerlains La Petit Robe Noir und eine Parfümminiatur von Armanis Acqua die Gio.

Ich weiß, dass es die Nyx Palette schon länger gibt, aber ich konnte diesmal einfach nicht wiederstehen.


Schon allein die 24 eyeshadows begeistern mich so sehr, es sind so schöne Farben dabei. Swatches gibt es die nächsten Tage in einem separaten Post.




Den Burt's Bees Lipbalm hatte ich schon lange auf meiner Wunschliste. Ich mag es, wenn die Lippen nur leicht getönt sind. Und die Pflegewirkung ist wirklich gut.


Der Lipbalm klebt nicht, aber macht die Lippen dennoch schön geschmeidig. Und die Farbe finde ich wunderschön, ein dezenter Rotton.

Kommen wir nun zu meinem unvernünftigstes Stück: Artdeco Glam Couture Eyeshadow. Für 14,95€ finde ich einen einzelnen Lidschatten relativ teuer. Aber ich habe leider nichts vergleichbares gefunden.


Es ist ein heller Basiston mit einem Hauch rosa im Perlglanz. Enthalten sind 2,5g.


 Natürlich spielte auch das Aussehen beim Kauf eine Rolle. Ich find das Muster einfach so schön und würde den Lidschatten am liebsten gar nicht benutzen, damit das Muster nicht flöten geht.


Die Textur ist wirklich toll, sie ist samtig zart, wodurch sich der Lidschatten perfekt verteilen und auftragen lässt. Von nur einem Hauch Perlglanz bis zu einem deckenden Ergebnis lässt sich alles leicht schminken.


Leider wird das Foto dem schönen Glanz nicht gerecht. Aber ich denke, man kann die tolle Farbvielfalt doch erahnen. Und wenn ich es mir so durch den Kopf gehen lasse, ist der Lidschatten doch jeden Cent wert.


Was hofft ihr, unter eurem Baum zu finden? Oder macht ihr es so wie ich und helft ein bißchen nach?

Weihnachten im Badezimmer

Zuerst möchte ich euch einen schönen 3. Advent wünschen. Ich finde die Adventszeit ja immer viel zu kurz, vor allem weil es meine liebeste zeit im Jahr ist.
Doch kaum ist man richtig in Stimmung, ist auch alles schon wieder vorbei. Deswegen sehe ich dem 24. auch etwas traurig entgegen. Können wir nicht noch 6 Wochen warten?!



Da ich leider keine Badewanne habe, muss ich auf andere Tricks zurückgreifen, um auch im Badezimmer ein wenig Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Duschgel allein reicht mir da nicht.
Zuerst musste eine schöne Seife her, die wunderbar nach Winter duftet. Zum Glück hat Rossmann dieses Jahr wieder die Isana Winter Seife Kaminzauber im Angebot. 500ml für 0,85€ sind wirklich nicht teuer.


Ich nehme eigentlich immer die Seifen von Isana, durch den Pumpspender sind sie enorm praktisch und schäumen gut. Und natürlich hat mich hier der Duft komplett für sich eingenommen. Laut Beschreibung winterliche Gewürze und aromatische Früchte - für mich riecht es durch und durch nach Bratapfel oder Punsch, einfach winterlich weihnachtlich lecker.

Nummer 2 meiner Weihnachtsfavoriten im Bad ist von Zewa Soft das Samtige Winterzauber.


Braucht man duftendes Toilettenpapier? Nein. Will man es trotzdem? Also ich unbedingt! Das Besondere an diesem Toilettenpapier: es riecht nach Bratapfel. Und wenn es so im Bad rumhängt, riecht irgendwann der ganze Raum nach diesem Duft.

Mit 3,29€ bei Rossmann für 8 Rollen ist das Toilettenpapier nicht ganz günstig, aber ich wollte es unbedingt haben. Ich finde es eine lustige Idee.


Einziger Kritikpunkt: auf dem Toilettenpapier sind Federn aufgedruckt. Die sind so weit ich weiß Standard bei Zewas "Das Samtige". Da hätte ich mir etwas winterliches oder weihnachtliches gewünscht, Tannenbäumchen oder Weihnachtskugeln. Aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben.

Was sind eure Tricks, um euch auch im Bad ohne Badewanne in Weihnachtsstimmung zu versetzen?

Gesichtet: Neue Catrice LEs Siberian Call und NEONaturals

Ich habe mich mal wieder zu Müller gewagt und die neuen catrice LEs entdeckt.


Siberian Call 


  • 4 Mountain Baked Eyeshadows  3,99€
  • 3 Lipcreams 3,79€
  • Crystal Lip Top Coat 3,79€
  • 2 Cream To Powder Blushs 3,79€
  • 5 Ultimate Nail Lacquer 2,49€

Die LE begeistert mich leider überhaupt nicht. Die Farben der Eyeshadows sind mir zu warm, im Winter stehe ich eher auf kalte Farben.


Die Deckkraft ist ok, aber auch nicht überragend. Die Blushes sind mir viel zu orangestichig, der Auftrag hier ist aber gut.

Die Nagellack hauen mich ebenfalls nicht um, nur den 03 Sky and Snow habe ich mir genauer angesehen, aber auf den Nägeln kann ich ihn mir auch schlecht vorstellen.


Der schwarze Lack 01 The Calm Call hat einen netten Schimmer, aber da gefallen mir die Lacke aus der essence Breaking Dawn LE mehr. 

Ich denke wie immer, aus der LE hätte man mehr machen können. Deswegen habe ich diesmal nichts in mein Körbchen gepackt.

NEONaturals




  • 6 Ultimate Neon Nail Lacquer 2,49€
  • 6 Ultimate Natural Nail Lacquer 2,49€
  • Nail Art Kit 3,49€
Neonfarben im Winter? Muss das wirklich sein? Für mich definitiv nicht! Sowas gehört für mich in den Sommer.
Die Natural Farben sind ganz nett, aber auch nichts was man jetzt unbedingt haben muss. 


03 Makes Me Smile hat einen schönen Schimmer. Aber schlammfarben mit Schimmer bleibt immer noch schlammfarben.

Als einziges habe ich mir das Nail Art Kit mitgenommen. Enthalten sind ein Pinsel und 30 Tip Guide Schablonen.


Der Pinsel könnte an der Spitze etwas dünner sein, aber ich denke dass er dennoch für Nail Art gut taugt.


Die Schablonen sind jetzt auch keine Neuerfindung, aber ich benutze solche ganz gerne, da ich zu zittrige Fingerchen habe. Man sollte nur aufpassen, sie nicht zu fest auf den Nagel zu kleben, da sonst der bereits aufgetragene Nagellack wieder abgerissen wird.

Wie gefallen euch die neuen LEs von catrice? Haben-Müssen oder doch eher Links-Liegenlassen?

Faszinata.de Glossy Box November

Ich habe ja an dem Gewinnspiel von faszinata.de teilgenommen und als dank gab es für jede teilnehmerin eine Glossy Box. Dies konnten die Oktober- und November-Boxen sein oder eine Überraschungsbox.

Bei mir traf dann die Season's Greetings Box aus dem November ein.

Ich hatte vorher noch nie eine Glossybox und war dementprechend gespannt, was mich erwarten würde.

Die Verpackung ist sehr hochwertig, eine schöne Box in hellrosa. Der Inhalt war super gepolstert, sodass definitiv nichts kaputt gehen kann.


Enthalten sind:


  • Astor - Big & Beautiful Volume Mascara
  • Kryolan - Glossybox Blusher in Glossy Pink
  • Figs and Rouge - Balm
  • Institut Karité Paris - Extra Gentle Body Scrub
  • Balance Me - Wonder Eye Creme
Somit gibt es 3 Originalgrößen. Das kann sich schon sehen lassen für solch eine Box.

Das Rouge hat eine wunderbare Winterfarbe und gefällt mir sowohl von Textur als auch vom Auftrag. Mascara kann man immer gebrauchen, ebenso wie Lippenbalsam in der Winterzeit. Und ich finde das Döschen so unglaublich niedlich. der Balm klebt nicht, zieht schnell ein und macht die Lippen wunderbar geschmeidig. Nur der Geschmack ist etwas bitter.

Da meine Haut im Winter immer extrem leidet, freue ich mich besonders über die Augencreme und das Peeling, allerdings könnte letzteres besser riechen.


Zu den oben genannten Produkten, gab es noch einige Bonbons obendrauf: ein Glossybox Taschenwärmer, den jede Frau gebrauchen kann. Dazu 3 Cremepröbchen von Marbert und eine Parfümprobe von Lolita Lempicka.

Fazit:
Eine wirklich gut durchdachte Box für den Winter, wo ich wirklich jedes Produkt gebrauchen kann. Ich habe mich mit der Glossybox immer schwergetan, denn mir sind 15€ eigentlich zu viel, für Produkte, die ich mir nicht selbst aussuchen kann.

Aber wenn ich von dieser Box ausgehe, dann würde ich mir schon ein Abo wünschen. Nur leider weiß man ja im Voraus nicht, wie gut die Box sein wird. Ich werde mir die nächsten Monate anschauen, was es so in den Boxen gibt und wenn die anderen Boxen mir auch so zusagen, vielleicht doch ein Abo bestellen.

essie Winter 2012 Collection

Kennt ihr das auch: eine neue LE kommt auf den Markt, sie spricht euch erst nicht so wirklich an, dann kommt allerdings doch so langsam das "Haben-Wollen" und zum Schluss seid ihr total verzweifelt, weil alle schneller waren als ihr und die LE überall ausverkauft ist.

So ging es mir mit Leading Lady aus der essie Winter 2012 Collection. Ich fand ihn erst nur gut, entschloss mich, meinem Drang zum kauf nicht nachzugeben. Und irgendwann sah ich den leeren Aufsteller bei dm und wusste, dass ich ihn haben MUSS.

Zum Glück ist mir bei Müller heute ein kleines tolles Päckchen über den Weg gehüpft. 3 Lacke aus der Kollektion im süßen Miniformat.


Enthalten sind:

  • Leading Lady
  • Snap Happy
  • Beyond Cozy

In den Minigrößen sind 5ml enthalten. Das Set kostet 14,95€. Somit hat jeder Mini einen Preis von knapp 5€.



Leading Lady ist ein dunkles Rot mit viel dunklem Glitter und passt für mich perfekt zu Weihnachten. Definitiv mein Lieblingslack aus der Kollektion.
Snap Happy ist ein schönes helleres rot, das man auch gut außerhalb der dunklen Jahreszeit tragen kann.
Beyond Cozy besteht über und über aus silbernem Glitter und passt für mich perfekt zu Silvester.




Der Auftrag ist wie immer bei essie Lacken perfekt. Ich frage mich, warum ich überhaupt noch andere Lacke kaufe, wo ich mit diesen so perfekt zurechtkomme. Aber dann fällt mir der Preis wieder ein.

Um ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen, sollte man allerdings zwei Schichten auftragen.  Und zum Schluss den Top Coat nicht vergessen, da durch den Glitzer die Nägel relativ rau sind.


Funktioniert auch super als French Nails. Ich bin so begeistert und kann gar nicht aufhören, auf meine Nägel zu schauen.


Für mich eine wirklich tolle, winterliche Kollektion, die jetzt länger auf meinen Nägeln bleiben wird.

Blogger Adventskalender Türchen Nummer 9

Wie bereits angekündigt, habe ich mich mit einigen Blogger Ladies zusammengetan und einen Adventskalender ins Leben gerufen.

Heute ist mein Türchen an der Reihe. Für mich gehört zur Weihnachtszeit definitiv das Backen, auch wenn ich da sonst nicht allzu talentiert bin. Deshalb stelle ich euch heute weihnachtliche Schneemann Cupcakes vor, die nicht nur gut schmecken, sondern auch etwas fürs Auge sind.



Beim Backen von Cupcakes beginne ich immer damit, das Topping vorzubereiten, da es sich besser verteilen lässt, wenn es mindestens eine Stunde im Kühlschrank war.

Topping



  • 400g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 200g Butter
  • 260g Puderzucker
  • 2 Vanilleschoten
Den Frischkäse mit der weichen Butter gut verrühren. Das Mark der Vanilleschoten dazugeben und den Puderzucker darübersieben. Anschließend wieder verrühren und im Kühlschrank kaltstellen.

Törtchen 


  • 100g Schokolade, entweder Halbbitter oder Vollmilch
  • 250ml Wasser
  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 3 Eier
  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpuler
  • 30g Kakaopulver
  • Muffinförmchen

Zuerst die Schokolade mit dem Wasser in einem Topf langsam zum Schmelzen bringen, sodass eine flüssige Masse entsteht. Den Topf zum Abkühlen zur Seite stellen. 




Man kann den Backofen schonmal auf 175° C vorheizen.

Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, anschließend mit den 3 Eiern verrühren. Mehl und Backpulver ebenfalls unterrühren. Das Kakaopulver dazu und weiterrühren. Zum Schluss die zuerst vorbereitete Schokomasse dazurühren. Nicht wundern, der Teig ist sehr flüssig, aber dadurch wird er später schön locker und fluffig.


Nun die Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen. Ca. 2 Teelöffel des Teiges in jedes Förmchen geben und für 20 Minuten bei 175° C backen.

Kommen wir nun zu dem, was die Cupcakes besonders winterlich macht. Wir brauchen für die Schneemänner:

  • Marshmallows
  • Marzipanrohmasse
  • Speisefarbe
  • Zuckerschrift

Für die Möhrennasen der Schneemänner zuerst ganz viel gelbe Speisefarbe mit einem Klecks roter verrühren, sodass ein schöner Orangeton entsteht. Damit das Marzipan einfärben. Ist ein bißchen klebrig, aber es lohnt sich.



Nun aus dem Marzipan kleine Möhren formen und mit einem Messer zwei Kerben in die Möhrchen machen.



Für die Schneemannköpfe, die Möhrchen einfach mit Zuckerguss (Wasser und Puderzucker mischen) auf die Marshmallows kleben. Mit brauner Zuckerschrift nun Augen und Mund auf die Marshmallows malen.

Nun das Topping aus dem Kühlschrank holen und entweder mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel über die Törtchen geben. Die Marshmallows mittig in das Topping drücken. Nun nur noch mit brauner Zuckerschrift die Ärmchen aufmalen und mit grüner Zuckerschrift dem Schneemann ein paar Knöpfe verpassen. Fertig!


Das Rezept ergab bei mir ca. 30 Cupcakes, natürlich kann man auch nur die Hälfte nehmen.

Ich wünsche euch viel Spaß bei Backen und hoffe, dass euch die Cupcakes genauso schmecken wie wir.




Morgen öffnet sich natürlich ein weiteres Türchen am Kalender. Einfach auf das jeweilige Türchen klicken und ihr kommt sofort zu den jeweiligen Beiträgen der anderen Mädels. Ich bin wieder am 23. an der Reihe.

Habt noch einen schönen zweiten Advent!

Ja ist denn heut schon Weihnachten?

Als ich gestern zur Post ging, um ein Päckchen abzuholen, war ich doch recht verwirrt, da ich nichts bestellt oder sonstwas erwartet hatte. Umso schöner war die Vorfreude.

Nachdem ich gesehen hatte, dass das Päckchen von Rossmann war, konnte ich mich kaum halten und musste es sofort auspacken. Und was in dem Päckchen war, ist besser als jedes Weihnachtsgeschenk.



Ich habe ein Rundum-Sorglos-Paket von Rival de Loop bekommen. Endlich hat es sich ausgezahlt, dass ich an so vielen Gewinnspielen teilnehme.


Enthalten sind:


  • Pure Skin Maske
  • Volume Lipgloss
  • Natural Reinigungsfluid
  • Natural Tagescreme
  • Natural Nachtcreme
  • Liquid Eyeliner
  • Beatuy Balm
  • Clean & Care Mildes Peeling Gel
  • Ultimate Volume Mascara
  • Nagelpflegeöl
  • Express Nails Nagelack
  • 20 Euro Zalandogutschein


Ich werde die nächsten Tage die Produkte testen und dann eine Review darüber schreiben. Das Paket istwie gesagt besser als Weihnachten und Rival de Loop weiß definitiv, wie man Frauen glücklich macht!

Alle Jahre wieder...

Egal wie alt ich bin, es wird auch noch mit 90 so sein: jedes Jahr muss ein Adventskalender her.

Meine Mutter wagte es in dem Jahr, in dem ich von zu Hause auszog, mir keinen zu schicken. Den Fehler begeht sie seitdem nie wieder ;)

Für mich ist es einfach die Freude, jeden Tag ein Türchen zu öffnen und mich mit Schoki beglücken zu lassen. Auch wenn ich bei meinem ersten Kalender das Prinzip noch nicht verstand und während meines Mittagsschlafes die komplette Schokolade geplündert hatte. Meine Eltern waren natürlich erfreut, als Klein-Miri schokoladenverschmiert, aber überglücklich in ihrem Bettchen saß.

Mittlerweile vertraut meine Mutter mir, gewissenhaft den Kalender einteilen zu können. Das klappt auch meistens ganz gut. Aber die Neugier überrumpelt mich dann doch manchmal.


Dieses Jahr wurde es der Weihnachtszauber-Kalender von Lindt. Ich liebe Pralinen. Und wären sie nicht so böse und meistens auch teuer, ich würde nichts anderes mehr essen.

Der Herr Grinsekater kam dann eben von der Arbeit nach Hause und hatte das entsprechende Pendant von seinem Arbeitgeber geschenkt bekommen.


Ich muss zugeben: er hat mehr Auswahl in seinem Kalender, aber ich bin mir sicher, dass er sich nicht allzu viel aus Schoki macht und deshalb gerne mit mir teilt ;)



Jetzt wo wir zwei Kalender haben, die auch noch perfekt zusammenpassen, mussten die natürlich gleich im Flur aufgehanden werden. Jetzt fehlt nur noch der Rest der Weihnachtsdeko und der Dezember kann kommen.

Maxfactor Face Finity All Day Flawless 3 in 1 Foundation

Dank Rossmann und deren toller facebook Coupon Aktion durfte ich mir letzte Woche von Maxfactor das Face Finity All Day Flawless Make Up holen.

Das 3 in 1 Make Up gibt es in 4 verschiedenen Nuancen (50 Natural, 75 Golden, 80 Bronze, 85 Caramel).Lleider war die hellste im Umkreis von 30km nicht mehr da, sodass ich auf Golden 75 ausweichen musste. Im Winter einen Hauch zu dunkel, könnte es im Sommer perfekt passen.


Preis: 13,45€ / 30ml


Das verspricht Maxfactor: Primer, Concealer und Foundation in einem. 
Der Primer mit der patentierte Flexihold-Technologie legt sich wie ein elastisches Netz auf die Haut und bleibt so flexibel.
Der enthaltende Concealer soll sofort Unebenheiten abdecken, Öl und Talg absorbieren ohne auszutrocknen und dadurch vor langfristigem Glanz schützen.
Die Foundation sorgt für langanhaltende Deckkraft und ein mattes Finish.



Die Foundation ist von der Konsistenz her relativ dickflüssig, lässt sich aber dennoch gut verteilen, allerdings gestaltet sich das Verblenden etwas schwieriger und erfordert mehr Mühe als bei flüssigeren Produkten.



Auf dem Handrücken erkennt man schon die hohe Deckkraft des Make Ups. Durch den Pumpspender lässt es sich gut entnehmen und dosieren. Weiterhin punktet es mit einem Lichtschutzfaktor von 20.


Links seht ihr die ungeschminkte Wahrheit, rechts mit der Foundation ohne zusätzlichen Puder. Das Make Up mattiert super, allerdings ist die Gefahr groß, dass es zu maskenhaft wirkt, deswegen sollte man gut dosieren und verblenden, was wie gesagt etwas schwieriger ist .

Rötungen und Unebenheiten werden ohne zusätzlichen Concealer perfekt abgedeckt. Und selbst meine Monsterporen wirken nicht mehr ganz so erschreckend.

Die Haltbarkeit ist unschlagbar, selbst mein Glanznäschen muss nicht so oft nachgepudert werden. Trotzdem ist das Tragegefühl sehr leicht und wirkt wie versprochen nicht austrocknend. Einzig an trockenen Hautstellen muss man ein wenig aufpassen, da diese sonst unschön betont werden.

Fazit:
Dieses Make Up ist für alle zu empfehlen, die keine allzu trockene Haut haben. Mir fällt sonst kein Minuspunkt ein. Hohe Deckkraft, tolles Mattieren und lange Haltbarkeit. Alles in allem ein tolles Produkt, das hält, was es verspricht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Layout © by Lyn of It's Time to steal Ideas