Currywurst bei McDonald's

Heute zum Valentinstag hat der werte Herr Grinsekater mich mal wieder zum Essen ausgeführt. Ganz stilvoll und dem Anlass angemessen gab es Currywurst.

McDonald's wirbt ja schon seit einigen Tagen aggressiv mit Herrn Barth für ihr Ruhrpott Carpaccio, welches uns die nächsten 6 Wochen erfreuen wird.
 Für 2,99€ bekommt man die McCurrywurst mit Brötchen, für 4,99€ gibt es eine mittlere Pommes und ein mittleres Getränk dazu.




Die Currywurst kommt wie es sich für Mäcces gehört in einer Pappverpackung daher. Ich mag nicht wissen, wie die Sauerei  nach einiger Zeit aussieht, wenn die Soße die Pappe aufweicht.

das Brötchen gibt es leicht angewärmt in einer Papptüte dazu. Lecker frisch und knusprig. Also das Brötchen, nicht die Tüte.

Zu der Wurst gibt es noch Currypulver, wahlweise in mild oder scharf. Für mich war die scharfe Variante leider nicht scharf genug, ich finde sowas darf gern mal im Mund brennen. Außerdem war für mich viel zu viel Pulver dabei, man sollte nicht alles auf einaml auf seine Wurst kippen.


Die Wurst stammt übrigens aus der Wurstfabrik von unser aller Liebling (hust) Uli Hoeneß.
Sie wird fein säuberlich in 10 gleich große Stücke geschnitten. Die Soße ist leicht angewärmt, könnte aber wärmer sein. Der Geschmack ist zum Glück nicht zu tomatig, sie schmeckt schon wie eine Currysoße schmecken soll, aber irgendwie fehlt das gewisse Etwas. Für mich hätte es aber noch mehr Soße sein können, der Klecks ist schon ein wenig kläglich.

Die McCurrywurst schmeckt wie eine Currywurst schmecken soll, es gibt nichts auszusetzen, aber es ist einfach eine 08/15 Currywurst. Wenn ich da an Hamburger oder Berliner Pommesbuden denke, sind schon Welten dazwischen.

Auf der Verpackung steht noch so schön "Warum wir 40 Jahre für unsere Currywurst gebraucht haben? Probieren Sie es!" Ich behaupte mal, das bekommt man auch schneller und leckerer hin.


Fazit:

An sich eine witzige Idee, aber wenn ich zu Mäcces gehe, mag ich doch lieber die typischen Burger. Geschmacklich geht es besser, aber es ist lecker. Nur muss man Currywurst  draußen im Stehen an der Pommesbude essen, erst das hat richtig Stil.

Ich frage mich jetzt nur, ab wann McDonald's den McDöner rausbringt....


3 Kommentare:

  1. Ich könnt das nicht essen, ich mag generell schon keine Currywurst, und dann muss Mecces unbedingt auch noch eine rausbringen...? Ich wäre dafür, dass sie lieber sich um die Ami Produkte kümmmern, denn Mecces so zu vergleichen, ist sie Käfer und Aldi...

    <3-liche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen gute Currywurst ist nichts einzuwenden, die kann himmlisch sein. ich hab aber in München leider noch keine gefunden, da greift man nach dem letzten Strohalm und probiert McDonald's ;)

      Ich muss es nicht nochmal haben, aber einmal wars ganz witzig. Beim nächsten Mal gibt es aber wieder den guten alten BigMac

      Löschen
  2. Danke für diesen detaillierten Testbericht zur Mäccen Currywurst ;-)
    Stilvoll verzehrt mit Holzgäbelchen Und zum selber schärfen, so setzt Mäc neue Trends, ne spass bei seite, ich glaub die Currywurst verschwindet bald wieder von der Speisekarte. Ich tippe als nächstes auf den Mäc Döner, oder gab es sowas schon?? Döner hat übrigens gar nicht so viel Kalorien wie man immer denkt zumindest weniger als die Currywurst, obwohl ich schon gehört habe das die Currywurst bei Mäc eher ein Currywürstchen ist.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Layout © by Lyn of It's Time to steal Ideas