Urban Decay Naked 2 Palette

Ja, ich weiß, es gibt schon tausende Reviews zu dieser Palette. Trotzdem ist sie so schön, dass man sie einfach nicht nicht vorstellen kann. Also zeige ich euch heute die 1001. Review zur Urban Decay Naked 2 Palette.


Bestellt habe ich auch diese wieder bei HQhair.com, Kostenpunkt 45€. Bei BeautyBay ist sie ein wenig günstiger, allerdings bietet HQHair immer wieder allerlei Rabatte an.

Im Gegensatz zur Naked 1 hat die Naked 2 eine Metallverpackung und wirkt in meinen Augen ein wenig hochwertiger.
Mit dabei sind diesmal ein Lipgloss, im Inneren der obligatorische Spiegel und natürlich wieder ein Pinsel.



Klappt man den Deckel der Palette auf (der übrigens gut schießt und auch ein Herunterfallen aushällt), kommt leider unschönes olivfarbenes Plastik zum Vorschein. Gefällt mir jetzt nicht unbedingt und hätte man schöner lösen können.

Enthalten sind ebenfalls wieder 12 Lidschatten, jeder mit einem Inhalt von 1,3g. Uns begegnet erneut eine schöne Mischung aus matt, Schimmer und Glitzer.


Gleich der zweite Lidschatten ist ein Altbekannter aus der ersten Palette: Half Baked. Ich hätte es besser gefunden, wenn nur neue Töne in der Palette gewesen wären. Aber bei einem Ton kann man das noch verschmerzen.


Auch hier ist die Pigmentierung der matten Lidschatten wieder ein wenig schlechter, aber noch im Rahmen. Nur leider ist Tease sehr krümelig, trocken und wird  leicht fleckig. 
Im Gegensatz dazu ist Chopper wieder butterweich, allerdings wandert hier der grobe silberne Glitzer gern mal durchs ganze Gesicht.



Meine Lieblingstöne befinden sich wieder in der zweiten Hälfte der Palette. In letzter Zeit ist kaum ein AMU ohne Pistol entstanden. Es gibt einen schönen rauchigen Effekt für den Tag. Aber auch Verve benutze ich gern im Innenwinkel. 
Die seidig, buttrige Textur und die tolle Pigmentierung sprechen hier wieder für sich.




Bei Blackout als matten Ton hatte ich wieder meine Befürchtungen, was die Pigmentierung angeht, aber dieses dunkle, matte Schwarz lässt sich gut auftragen, ohne fleckig zu werden und perfekt verblenden.


Leider ist mir die Palette vor kurzem runtergefallen. Die Lidschatten sind heil geblieben, aber die Pfännchen haben sich aus der Fassung gelöst und purzelten fröhlich umher. Da hätte man eventuell in besseren Kleber investieren können.


Fazit:

Wieder bin ich vollkommen angetan von einer Palette und muss zugeben, dass der Hype vollkommen gerechtfertigt ist. Tolle Pigmentierung, seidig-weiche, buttrige Textur. Die Qualität ist genauso gut wie bei der 1. Naked.

Allerdings muss ich zugeben, dass man nicht unbedingt beide Paletten braucht. Müsste ich mich entscheiden, würde meine Wahl auf die Naked 1 fallen, ich greife auch deutlich öfter zu ihr. Dennoch möchte ich die Naked 2 nicht missen und würde sie immer wieder kaufen.

2 Kommentare:

  1. DIe Naked 2 will ich mir demnächst auch mal holen ;)

    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ist aber auch zu schön und die Lidschatten wirklich traumhaft :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Layout © by Lyn of It's Time to steal Ideas