Food Friday: Kirsch-Mandel-Muffins

Früher war ich der festen Überzeugung, ich könne nicht backen. Aber in letzter Zeit gelingen mir die Backwerke doch immer erstaunlich gut und vor allem lecker.

Ich bin ehrlich gesagt ein kleiner Kuchen- und Muffin-Freak. Könnte ich ständig essen, wenn da nicht die kleinen bösen Kalorien wären.
Dennoch habe ich mich Anfang der Woche daran gemacht, einfache aber extrem lecker fluffige Muffins zu backen. Und das Gute: keine ausgefallenen Zutaten. Mir vergeht ehrlich gesagt immer die Lust an einem Rezept, sobald ich mehr als 4 Zutaten dazukaufen muss.


Wir brauchen für 12 Muffins:

200g Mehl
100g Zucker
100g Butter
3 Eier
100g gehackte Mandeln
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Glas Sauerkirschen
Muffinförmchen
Puderzucker


Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Zuerst Butter und Zucker schaumig schlagen. Danach die Eier trennen, Eigelb und Salz unterrühren. Mehl und Backpulver gesiebt dazugeben. Circa 2/3 der Mandeln ebenfalls unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.



Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Ich stelle immer Muffinförmchen in ein Muffinblech, so bekomme ich das beste Ergebnis. Einen Esslöffel des Teiges in die Förmchen füllen, 3 bis 4 Kirschen drauf und mit einem weiteren Löffelchen Teig bedecken. Oben drauf das restliche Drittel der Mandeln streuen.

Nun ca. 20-25 Minuten backen, bis die Muffins schön goldgelb sind. Wer mag, kann die Muffins mit Puderzucker bestäuben oder den Puderzucker mit Kirschsaft mischen und auf die Muffins geben. Ich finde sie aber auch ohne Zugabe sehr lecker.

Innen fluffig und weich, oben knusprig und durch die Kirschen lecker saftig.



Viel Spaß beim Nachbacken!



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Layout © by Lyn of It's Time to steal Ideas