Mein Weihnachtslack: essie - Toggle to the top

Ich schmachte diesen Lack an, seitdem ich die erste Preview gesehen habe. Und das ist auch schon über 2 Monate her. Ich habe mich natürlich gefragt, ob es noch die 1001. Review dazu braucht. Und ich habe festgestellt, dass dieses  Schätzchen auch gern noch hunderte Male vorgestellt werden kann, so schön ist es. 



 Die Rede ist natürlich von essies Toggle to the top aus der aktuellen Winterkollektion Shearling Darling. Mit einem Preis von 7,95€ und 13,5ml Inhalt entspricht er den Lacken aus dem Standardsortiment. Auch das Fläschen ist wie bei essie immer das gleiche, ebenso der abgerundete breite Pinsel.

TTTT hat eine dunkelrote Jelly-Base mit vielen kleinen roten Glitterpartikeln drin. 

Der Auftrag gelingt wie immer spielend leicht, eine dicke Schicht und das Ding ist gewuppt. Auch die Glitzerpartikel lassen sich problemlos gleichmäßig verteilen.  Die Haltbarkeit würde ich mir ein wenig besser wünschen, TTTT splitterte leider schon am nächsten Tag an einigen Ecken.

Vorteil beim Ablackieren: der Lack ließ sich in einem schön vom Nagel runterziehen.



Ich hatte letztes Jahr schon extrem von Leading Lady geschwärmt und hätte nie gedacht, dass mich ein Lack jemals wieder so begeistern würde. Aber TTTT hat es geschafft. Äußerlich sind sich beide extrem ähnlich, aber beim Lackieren fällt auf, dass die Base der Lady viel heller ist als die von TTTT. Und dieses dunklere Rot ist es, was den Neuling für mich noch schöner macht.




Natürlich braucht man nicht unbedingt beide Lacke, auch war essie eher weniger kreativ, aber für mich ist TTTT einfach perfekt. Ich hatte ihn komplett 2 Wochen lang auf den Nägeln, lege jetzt eine kurze Pause ein, um ihn dann wahrscheinlich wieder zu Silvester in Kombination mit Cozy Beyond auszuführen.

Ich hoffe, dass er niemals eintrocknet und ich ihn auch die nächsten Jahre zur Weihnachtszeit lackieren kann
.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Layout © by Lyn of It's Time to steal Ideas