Überall von den Fingerspitzen sah ich goldene Lichtlein blitzen...

Ich gehöre zu der kategorie Mensch, bei denen es während der Weihnachtszeit nicht genug glitzern kann. So natürlich auch auf den Nägeln. Dennoch bin ich eigentlich keine Goldmarie, sodass ich erst ewig vor dem Aufsteller von Maybellines neuen Brocoades Lacken stand und nicht wusste, welche Farbe ich nehmen soll.



Die Wahl fiel dann entgegen meines üblichen Beuteschemas (öfter mal was Neues und so) auf Knitted Gold. Ich finde es mal wieder verdammt unfair, dass die schönsten Nuancen nur in den USA erhätllich sind und wir wieder stiefkindlich behandelt werden. That's life...

Für unglaubliche 1,95€ bekommt man 7 ml Inhalt.

Knitted Gold hat eine sheere goldene Base mit kleinen goldenen Schimmerpartikeln und sechseckigen, altrosa-farbenen Glitzerpartikeln in zwei Größen. Trotz der leichten Deckkraft der Base deckt der Lack überraschend gut und mit 2 dicken Schichten bzw 3 dünneren sieht man nichts mehr vom Nagel durchschimmern.

Auch gelingt der Auftrag ziemlich leicht und die Glitzerpartikel lassen sich hervorragend gleichmäßig verteilen.



Weihnachtlich ist Knitted Gold definitiv, aber ich muss gestehen, dass ich mir nicht sicher bin, ob er mir gefällt. Es glitzert, es funkelt, aber irgendwie wirkt er mir aufgetragen zu unruhig. Mit Top Coat lässt sich immerhin eine relativ glatte Fläche herstellen.



Ein weiteres Manko: die Haltbarkeit des Lackes. Zwar hält bei mir nur sehr selten ein Nagellack wirklich gut, aber bei Knitted Gold gab es schon am nächsten Tag ziemliche Abplatzer. Könnte also besser sein.

Fazit:

Für den geringen Preis definitiv ein Drogerie-Schätzchen und mal etwas Besonderes. Mich stört zwar ein wenig die unruhige Struktur des Lackes und die mäßige Haltbarkeit, dennoch ist Knitted Gold für mich ein Must-Have für die Adventszeit.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Layout © by Lyn of It's Time to steal Ideas